TS HeaderTS HeaderTS HeaderTS HeaderTS HeaderTS HeaderTS HeaderTS HeaderTS Header

Tänze

Frauentanz:

Nach rechts, links, vorne und zurück, hoch springen, in die Hocke gehen und Hüften schwingen, diese komplizierten Tanzschritte müssen unsere Tänzer so umsetzen, das es am Ende auch alle einigermaßen können. Die Tanzleiterin nörgelt so manchmal und verzweifelt, wenn die Tanzschritte mal

nicht so klappen, wie die Vorstellungen es wollen. Es gibt Frauen- oder Männertänze. Beide sind auf ihre Weise dynamisch, schnell, grazil, auf ihre Weise spontan und natürlich ungemein sexy. Dreiecks-, Vierecks-, Reihen- und Kreisformation geben unseren Tänzen einen individuellen und beeindruckenden Touch.

Männertanz:

Männer können auch tanzen. Das dachten wir uns auch. Gesagt, getan. Der Tanz soll lustig sein, aber man soll sich auch nich schämen müssen, dabei mitzumachen. Meistens kommen aber doch nur reine militärische Formationstänze dabei herum…

Paartanz:

Und als ob die beiden Tänze nicht schon
genug wären, gibt es noch den Paartanz. Je ein Mädel
und ein Bub versammeln sich um die fazinierenden
Schritte gemeinsam einzustudieren und auf der Bühne zu
präsentieren.

Das ist meist für die Frauen etwas schwere als für die Jungs,
da ihnen zumeist auf die Füße getreten wird oder ähnliches.
Am Ende aber schaffen es eigentlich immer heile ans Ziel.